J.d_logo_schwarz

Hallo, wir sind das
Jugendzentrum.digital

Das Jugendzentrum.digital versteht sich als eine Einrichtung für Offene Kinder- und Jugendarbeit mit der Spezialisierung auf die Bereiche Medien und Digitales. Wir sind davon überzeugt, dass ein zukunftstaugliches Konzept für Offene Kinder- und Jugendarbeit bzw. dessen Umsetzung nur gelingt, wenn man an den heutigen Lebenswelten unserer Zielgruppe anknüpft. 

Dafür braucht es einen partizipatorischen Ansatz und eine Selbstverständlichkeit im Umgang mit digitalen Medien. Das jugendliche Selbstverständnis, das oft keine Trennung von Online und Offline mehr kennt, spiegelt sich in den Angeboten der Einrichtung wider. Prävention, Beratung und Medienkritik sind uns dabei genauso wichtig, wie das Bestärken von Fähigkeiten und die Begleitung im medialen und digitalen Raum

Hierbei bedienen wir uns nicht nur der Methoden aus der Medienarbeit, sondern auch anderer pädagogischer Disziplinen, um diese Inhalte zu erarbeiten. Die Sehnsüchte und Wünsche der Jugendlichen, die sich aus ihrem Medienhandeln ableiten lassen, wollen wir aufgreifen und im Sinne der Prinzipien der Jugendarbeit pädagogisch begleiten. Bildung, auch Medienbildung, muss offen und zugänglich für alle sein, unabhängig von Geschlecht, sozialer Herkunft und Bildungsgrad. 

Die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Themen Medienkultur, Mediennutzung und die Weiterentwicklung der angemessenen, ausgewogenen Nutzung der verschiedenen Medien im Freizeit- und außerschulischen Bildungsbereich sehen wir als Kerngedanken unserer täglichen pädagogischen Arbeit.

Ihr findet uns unter

Jugendmedienzentrum im Kölner Jugendpark

Sachsenbergstraße 10

51063 Köln

Website: www.jugz.de

Unser Projekt heißt
Walk in the Park

“Walk in the Park” ist ein interaktives Film-/ Videoprojekt bei welchen die Jugendlichen einen Videowalk mit Livechoreo erstellen sollen. Dabei können sie digitale sowie analoge künstlerische Disziplinen, wie Theater, Musikproduktion, Animation und Videoschnitt kreativ miteinander verbinden.


Dafür Treffen sich die Jugendlichen und leitenden Künstler in unregelmäßigen Abständen im Jugendzentrum.digital. Der Auftakt des Projektes fand am 07. Mai 2022 statt.

Wer ist dabei?

Choreograph & Artist Frank Marshall

Mediengestalter Nikita Grigoriev

Was bisher geschah …

Tag 1 Kick off

Liebes Tagebuch ,

heute hat unser Projekt „Walk in the Park „ angefangen.Wir haben uns zusammengefunden, Ideen gesammelt und erste videotechnische Übungen gemacht. Wir hatten Besuch vom Team participArt und haben alle folgenden Termine geklärt.

Ich bin schon ganz aufgeregt.

Xxx

Tag 2 Ideen

Liebes Tagebuch,

heute ging es weiter mit unserem Projekt und wir haben verschiedene Routen erkundet für unseren Video Walk. Da viele unserer Ideen doch gar nicht so leicht umsetzbar sind wie gedacht, haben wir viel aussortiert und erste Ideen sogar schon ausprobiert. 

Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Xxx

Tag 3 Logo

Liebes Tagebuch,

heute waren wir richtig fleißig und haben weiter geguckt und ausprobiert welche Ideen funktionieren würden. Wir haben ein Logo! Und wir haben die Route für unseren Video Walk festgelegt.

Xxx

Tag 4 Zirkus

Liebes Tagebuch,

heute war es mal etwas anders als sonst, wir haben jongliert und Akrobatik gemacht und überlegt wie wir das einbinden. Auf unsere festgelegten Route haben wir dann weiter ausprobiert und die Zirkus Techniken einfließen lassen.

Es kann gar nix mehr schiefgehen.

Xxx

Tag 5 Umsturz

Liebes Tagebuch,

heute war es besonders spannend, wir haben alles über den Haufen geworfen und nochmal mit frischen Ideen angefangen, ich hab wieder jongliert und es gibt jetzt eine neue festgelegte Route mit neuen Ideen. Danach haben wir angefangen uns mit Sound Design

auseinanderzusetzen. Puh was ein Tag

Xxx

Tag 6 Action

Liebes Tagebuch,

heute konnten wir endlich unsere Planung in die Tat umsetzten!

Wir haben den Walk mit allen Interaktionen gedreht. Wir haben zwar spontan einige Ideen verworfen, dafür sind jedoch einige neue dazugekommen. Besonders cool waren die Sachen die gar nicht geplant waren und dann im Video aufgetaucht sind.

Ich will jetzt aber nicht zu viel verraten…

Xxx

Tag 7 Endspurt

Liebes Tagebuch,

kurz vor dem Ende haben wir nochmal richtig Gas gegeben und waren besonders produktiv. Wir haben uns die fertigen Aufnahmen angeschaut und uns unsere Favoriten ausgesucht. Wir machten am Computer Sound Design, schrieben einen Voice Over Text und nahmen diesen auch auf.

Xxx

Tag 8 Präsentation

Liebes Tagebuch,

nun ist es endlich so weit, heute wird unser Video Walk zusammen mit der Live Performance präsentiert! Wir sind alle ein wenig aufgeregt.

Wir haben uns schon früher getroffen um unserem Video den letzten Feinschliff zu verpassen, bevor wir es den Leuten zeigen..

Es war spannend zu sehen wie unterschiedlich die Zuschauer*innen die Interaktionen und die Ereignisse im Video empfunden haben. Das Projekt war ein voller Erfolg!

Xxx

Das Ergebnis
Walk in the Park

Unsere Gruppen

Sagt hallo zu unseren art.spacies!

OER Methoden

Regenbogen-Katzen, tanzende Roboter oder musizierende Bananen… Klingt nach futuristischer Medien.Kunst? Ist auch so. Nur, dass Kinder und Jugendliche mit niedrigschwelligen Methoden selbst Regenbogen-Katzen rumfliegen, Roboter tanzen und Bananen musizieren lassen können. Und dass futuristisch bedeutet, sich an den Lebenswelten von jungen Menschen zu orientieren und zukunftsweisende Angebote für sie und mit ihnen zu schaffen. Um euch zu zeigen, wie genau das geht, findet ihr in diesem Bereich von art.online medien- und kulturpädagogische Methoden zum Nachmachen.

Ausstellung

Ihr möchtet wissen, was unsere art.spacies so gemacht haben und mehr über ihre Arbeits- und Kreativitätsprozesse erfahren oder sogar Ergebnisse aus den art.spaces sehen? Unsere begehbare Online-Ausstellung nimmt euch mit. 

[Hier Anmeldung für art.community?]

[Link zu Slack oder Formular?]